Bad Kreuznach

1.500 Euro für Kreuznacher Diakonie

Die Mitarbeitenden der Intensivstation im Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach erhalten eine Spende von 1.500 Euro. Das Bad Kreuznacher Ingenieurbüro Verheyen will sich damit bei den Pflegekräften der Intensivstation für ihren unermüdlichen Einsatz in Coronazeiten bedanken. Dabei war es den Spendern wichtig, dass das Geld den Mitarbeitenden direkt zugute kommt. Die Pflegedirektorin des Krankenhauses Jutta Magmer-Melaas bedankt sich für die großzügige Spende. Wenn es wieder möglich ist, soll mit dem Geld ein Fest mit Catering finanziert werden.