Mainz-Bingen

200.000 Euro für Rheinfähren im Winter-Lockdown

200.000 Euro für Rheinfähren im Winter-Lockdown

tamaphotography / Pixabay

Das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium hat mehrere Fährbetriebe am Rhein seit Beginn des Winter-Lockdowns mit rund 200.000 Euro unterstützt. Die Autofähren leisten einen wichtigen Beitrag zur Mobilität von Personen und Gütern, so Verkehrsminister Volker Wissing. Daher wurde den betroffenen Unternehmen ein Zuschuss in Höhe von 25 Euro je geleisteter Betriebsstunde gewährt. Das entspricht in etwa den Treibstoffkosten. Die Fördergelder müssen die Fährbetriebe nicht zurückzahlen.