· 

Pflaumen-Gespinstmotte in Bad Münster am Stein/Ebernburg

Die Bäume und Sträucher am Nordrand des Stadtteils Bad Münster am Stein/Ebernburg sind von der Pflaumen-Gespinstmotte befallen. Das erklärte der Stadtförster Ralph Barme in einer Pressemitteilung. Barme weist darauf hin, dass die Tiere für Menschen nicht gefährlich sind. Die Pflanzen verlieren allerdings ihre Blätter und werden von einem weißen Fadengeflecht überzogen. Vor allem die Pflaume, die Kirsche, sowie Weiß- und Schwarzdorn gehören zu den bevorzugten Bäumen der Raupe.