· 

Coronahilfe

In Rheinland-Pfalz können Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten jetzt die Überbrückungshilfe des Bundes in Anspruch nehmen. Darauf hat Wirtschaftsminister Volker Wissing hingewiesen. Die Unterstützung richtet sich nach dem Umsatzrückgang der Unternehmen im Zuge der Corona-Pandemie. Anträge können ausschließlich über Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer gestellt werden. Voraussetzung für die Überbrückungshilfe ist, dass Unternehmen im Mai und im April dieses Jahres mindestens 60 Prozent weniger Umsatz gemacht haben, als in den beiden Monaten im Jahr zuvor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0