· 

Fast ein Million Euro im Hochstetten-Dhauner Hang

In den Problemhang in Hochstetten Dhaun werden gerade 900.000 Euro gesteckt. Das hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord mitgeteilt. Seit geraumer Zeit wird beobachtet, dass sich der Rutschhang in Hochstetten-Dhaun bewegt. Jetzt wird der Hang stabilisiert. Derzeit wird eine Betonwand am Fuß des Hangs gebaut. Außerdem werden Entwässerungseinrichtungen vorbereitet. Gleichzeitig wird der Untergrund erkundet und mit Messtechnik ausgestattet. So wollen die Fachleute dann sehen, ob sie den Hang noch stärker sichern müssen als bisher geplant oder nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0