· 

DEHOGA sieht in Lockdown einen Irrweg

Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA hält die von der Bundesregierung geplanten Maßnahmen für einen Irrweg. Der DEHOGA hat die Landesregierung nun dazu aufgefordert, in der Corona-Landesverordnung die Gaststätten nicht zum Schließen der Lokale zu zwingen. Weiterhin wird befürchtet, dass durch den zweiten Lockdown die Rate der insolventen Gaststätten weiter steigen wird. Gereon Haumann ist Gast unseres Businessfrühstücks – am Montag ab 8 Uhr hier auf der Antenne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0