Bad Kreuznach

Lizenz-Eklat um Lied “Jerusalema”

Lizenz-Eklat um Lied “Jerusalema”

Radiosender sollten das Lied „Jerusalema“ des südafrikanischen Künstlers Master KG zukünftig meiden.
Das fordert die Bad Kreuznacherin Annette Frey. Grund für diese Reaktion ist die kürzliche Forderung des Musikkonzerns Warner Music Group gegenüber allen Teilnehmern der „Jerusalema Challenge“. Ursprünglich sollte die Challenge die Menschen während der Corona-Pandemie aufmuntern. Nun möchte der Konzern jedoch Lizenzgebühren erheben. Annette Frey richtete sich daraufhin mit einem Brief an die Warner Music Group.
Die Jerusalma-Challenge läuft bereits seit Monaten im Internet. Rund um die Welt tanzen Polizisten, Feuerwehrleute sowie Ärzte und Krankenpfleger zu dem Lied, filmen sich dabei und laden das Video dann im Internet hoch.