Mainz-Bingen

Mobile vertikale Gärten in Ingelheim

Mobile vertikale Gärten in Ingelheim

Auf dem Fridtjof-Nansen-Platz in Ingelheim hat eine Arbeitsgruppe der TH Bingen zwei Prototypen von mobilen Gärten aufgestellt. Dabei handelt es sich um senkrecht stehende Pflanzeninseln, die als Wohlfühloasen dienen sollen. Sie sollen unter anderem die innerstädtische Artenvielfalt erhöhen und Lärmbelastung reduzieren. Nun werden die mobilen vertikalen Gärten, die sogenannten MobiGa, von der TH Bingen wissenschaftlich auf ihre Wirksamkeit untersucht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das Projekt mit 300.000 Euro. Die MobiGa in Ingelheim bleiben noch bis Oktober bestehen.

Anzeige