Bad Kreuznach

Partnerschaftsweinberg in Neuruppin wächst

Partnerschaftsweinberg in Neuruppin wächst

Die Städtepartnerschaft zwischen Bad Kreuznach und dem brandenburgischen Neuruppin wächst auch in Corona-Zeiten weiter. Der Bad Kreuznacher Winzer Paul Anheuser hat dafür 30 Weinreben nach Neuruppin gebracht. Diese wurden unter seiner Anleitung auf dem Partnerschaftsweinberg in der Fontanestadt eingepflanzt. Der Partnerschaftsweinberg am Energiepark Neuruppin entstand bereits 2015 anlässlich des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft. Die Kosten für die 18 weißen und zwölf roten Weinreben übernimmt die Stadtverwaltung Bad Kreuznach. Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer bedankt sich bei Winzer Paul Anheuser für sein Engagement.

Anzeige