Mainz-Bingen

Revision zur Südumfliegung zurückgewiesen

Revision zur Südumfliegung zurückgewiesen

jotoya / Pixabay

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Revision zum Kasseler Urteil in Sachen Südumfliegung am Frankfurter Flughafen zurückgewiesen. An der Klage waren auch fünf Kommunen aus dem Landkreis Mainz-Bingen beteiligt. Im Kern ging es darum, auf welcher Route die Südumfliegung geführt werden soll, um den Fluglärm für möglichst viele Menschen zu reduzieren, ohne den Flugverkehr am Rhein-Main-Airport zu beeinträchtigen. Laut eines Gutachtens hätten durch eine Alternativroute 6.000 bis 8.000 Anwohner vom Fluglärm entlastet werden können. Die Kläger warten nun die Urteilsbegründung ab, bevor über ein weiteres Vorgehen beraten wird.