Regional

Schulen sollen nach Pfingsten geöffnet werden

Schulen sollen nach Pfingsten geöffnet werden

StockSnap / Pixabay

Die Schulen in Rheinland-Pfalz sollen nach den Pfingstferien in zwei Stufen für Präsenzunterricht geöffnet werden. Das gab Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bekannt. Grund dafür sind die landesweit zurückgehenden Infektionszahlen. Im ersten Schritt wird der Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen bis zum 18. Juni fortgesetzt. Ab dem 21. Juni soll dann der Präsenzunterricht starten. Voraussetzung dafür soll eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 in den kreisfreien Städten und Landkreisen sein.
Unabhängig davon gilt weiterhin die Bundesnotbremse. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet demnach Wechselunterricht und bei einem Wert über 165 Home Schooling statt. Am Präsenzunterricht darf nur teilnehmen, wer zweimal pro Woche negativ getestet wird.

Anzeige