Mainz-Bingen

Zukunft der Hildegardisschule Bingen ungewiss

Zukunft der Hildegardisschule Bingen ungewiss

StockSnap / Pixabay

Sollte der Kreis Mainz-Bingen die Trägerschaft der Binger Hildegardisschule übernehmen, müssen zukünftig auch Jungen an der Schule aufgenommen werden. Das geht aus einem Schreiben des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums an Helga Lerch hervor. Lerch ist ist Mitglied des Kreisausschusses vom Landkreis Mainz-Bingen. Sie hatte sich beim Bildungsministerium darüber erkundigt, was es genau für die Mädchenschule bedeutet, sofern der Landkreis Mainz-Bingen das Bistum Mainz als Träger ablöst. Viele Fragen in dem offenen Prozess rund um die Trägerschaft sind noch nicht geklärt und die Gespräche zwischen dem Bistum Mainz, dem Kreis Mainz-Bingen und dem Land laufen. Aktuell ist das Bistum Mainz Träger der Hildegardisschule in Bingen. Im vergangenen Oktober wurde mitgeteilt, dass die Trägerschaft aus finanziellen Gründen abgegeben werden muss.