Bad Kreuznach

Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet P.7.1

Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet P.7.1

Im Gewerbegebiet P.7.1 zwischen Bad Kreuznach und Planig wurde das neue Regenrückhaltebecken eingeweiht. In der Kurve der Karl-Förster-Straße zwischen „Am Grenzgraben“ und „Seeber Flur“ speichert das unterirdische Becken aus Stahlbeton nun das Regenwasser und leitet es verlangsamt in den Entwässerungskanal weiter. Durch die etwa 1 Meter 20 dicke Erdschicht und die zusätzliche Begrünung ist das Becken kaum zu erkennen. Mit einer Grundfläche von über 1600 Quadratmetern Wasser fasst das Becken mehr als 3.000 Kubikmeter Wasser. Seit September 2019 wurde im Auftrag der Abwasserbeseitigungseinrichtung der Stadt Bad Kreuznach das Becken im Gewerbegebiet gebaut. Die Kosten liegen bei rund 2,4 Millionen Euro.

Anzeige