Bad Kreuznach, Birkenfeld

Toter in Medard hat sich selbst getötet

Toter in Medard hat sich selbst getötet

Coernl / Pixabay

Der Tote in Medard hat sich wohl selbst das Leben genommen. Das hat das Polizeipräsidium Westpfalz jetzt mitgeteilt. Die Erkenntnis über den Selbstmord des 77-Jährigen ergab die Obduktion. Die Ermittlungen sind derzeit noch nicht abgeschlossen. Bevor er sich selbst das Leben nahm, bestellte er einen 59-järhigen Angehörigen an das Wohnhaus und attackierte ihn mit einem Hammer. Der Mann konnte sich in Sicherheit bringen und wurde nur leicht verletzt. Zwei weitere Familienmitglieder verletzte der Täter schwer. Bei einer der schwerverletzten Personen handelt es sich um die 74-jährige Ehefrau des Täters, die Mittwochnacht ihren Verletzungen im Krankenhaus erlag. Aktuell werden die gesicherten Spuren sowie die Zeugenaussagen ausgewertet. Die Polizei und Staatsanwaltschaft gehen derzeit davon aus, dass der 77-Jährige alleine handelte. Sein Motiv ist allerdings bislang unklar. Eine Angehörige der Familie alarmierte die Einsatzkräfte, als sie ihre Mutter am Montag schwer verletzt im Haus auf dem Grundstück fand.

Anzeige