Mainz-Bingen

„Gude Woi“ kann nicht wie geplant stattfinden

„Gude Woi“ kann nicht wie geplant stattfinden

robyrad / Pixabay

Das Weinrebenfest „Gude Woi“ in Bingen kann nicht wie geplant stattfinden. Oberbürgermeister Thomas Feser hat diese Entscheidung nun gemeinsam mit Heiner Schiemann, dem Geschäftsführer der Bingen am Rhein Tourismus GmbH und dem zuständigen Verwaltungsstab getroffen. Grund für diese Entscheidung sind die steigenden Inzidenzwerte. Oberbürgermeister Thomas Feser: O-Ton: 210826 Gude Woi Alternative NEWS Derzeit wird geprüft, ob eine Alternativveranstaltung mit rund 500 Personen möglich ist.

Anzeige

Die Verantwortlichen rechnen damit, dass eine finale Entscheidung über ein Alternativprogramm dann im Laufe der kommenden Woche getroffen wird. Das Weinrebenfest „Gude Woi“ sollte vom 9. bis 12. September auf dem Rochusberg stattfinden. Hierfür war ursprünglich eine maximale Personenzahl von rund 3.500 Besuchern angedacht.