Mainz-Bingen

Mainz-Bingen wohl doch im BUGA-Aufsichtsrat vertreten

Mainz-Bingen wohl doch im BUGA-Aufsichtsrat vertreten

Mad_Dillon / Pixabay

Der Landkreis Mainz-Bingen wird in Person von Steffen Wolf voraussichtlich doch im Aufsichtsrat der Bundesgartenschau 2029 vertreten sein. Damit würden die Sitze der Vertreter des Zweckverbands Welterbe Oberes Mittelrheintal von vier auf sechs erweitert. Landrätin Dorothea Schäfer freue sich, dass ein fairer Kompromiss gefunden sei, durch den auch die beiden Einfallstore zur Bundesgartenschau rechtzeitig in alle wichtigen Vorhaben und Beschlüsse eingebunden seien. Die Bestätigung der BUGA-Gesellschafterversammlung über diesen Beschluss steht noch aus. Außerdem soll der dritte Beigeordnete im Kreis Mainz-Bingen Erwin Malkmus in einem zusätzlichen Gremium teilnehmen.

Anzeige